Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorKeller, Hans U.
TitelWie lang ist eine Zufallsstrecke? Beispiel e. Computereinsatzes fuer d. Loesung von Integralen.
QuelleIn: Didaktik der Mathematik, 16 (1988) 1, S. 19-31    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0343-5334
SchlagwörterSekundarstufe I; Sachinformation; Computersimulation; Integralrechnung; Mathematik; Numerische Integration; Zufallszahl
AbstractHier soll gezeigt werden, dass mit Hilfe des Computers auch in oberen Mittelschulklassen das Integral als Werkzeug fuer die Loesung naturwissenschaftlicher Probleme einsetzbar ist. Am Beispiel der Berechnung von Zufallsstrecken wird das Vorgehen dargestellt. Eingangs werden die drei Methoden des Computereinsatzes - Simulation, numerische Integration, muSIMP/muMath -, die im Verlauf des Unterrichts angewendet werden, kurz beschrieben. Nach der Formulierung der Problemstellungen erfolgt die Beschreibung der Loesungswege unter Beruecksichtigung der 3 Methoden. Durch die Kombination dieser Methoden koennen auftretende Fehler sofort bemerkt und berichtigt werden. In einem abschliessenden Ausblick wird kurz auf moegliche Verallgemeinerungen eingegangen und weitere Probleme, die sich aehnlich bearbeiten lassen, werden vorgeschlagen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Didaktik der Mathematik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code