Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorGoebel, Joachim
TitelBerliner Sonderschulwesen in den ersten Jahren nach der Befreiung vom Faschismus.
QuelleIn: Die Sonderschule, 32 (1987) 4, S. 201-209    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0038-1357; 0323-4592
SchlagwörterHistorische Pädagogik; Bildungsgeschichte; Schulgeschichte; Sonderpädagogik; Nachkriegsgeschichte; Theoretische Schrift; Berlin-Ost; Deutschland-DDR
AbstractUnter gleichzeitiger Beruecksichtigung der politischen Entwicklungen wird der Wiederaufbau des Sonderschulwesens von 1945 - 1949 zuerst fuer das ganze Berlin und ab 1948 fuer den Ost-Teil der Stadt geschildert. Im Mittelpunkt stehen dabei neben statistischen Angaben und der Beschreibung einzelner Beispiele (1. Berliner Sprachheilschule, Gehoerlosenschule) das Wirken der Sonderpaedagogen Max Staubesand als Dezernent fuer das Sonderschulwesen und Reinhold Dahlmann als Leiter der Abteilung "Sonderschulwesen" der Berliner Universitaet. Nach der Sammlung der Sonderschueler, der Wiedereinstellung faschistisch nicht belasteter Lehrer und der Schaffung von Unterrichtsraeumen wurden die Grundlagen einer einheitlichen Ausbildung der Sonderschullehrer und der Organisation verschiedener Sonderschularten geschaffen. Mit der Spaltung Berlins 1948/ 1949 wurden besonders die politisch-ideologische Erziehungsarbeit und die Uebernahme von Anregungen der sowjetischen Defektologie wichtig.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Die Sonderschule" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code