Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorFlaschka, Horst
TitelWilhelm Tell und das Problem der gerechten Gewalt.
QuelleIn: Diskussion Deutsch, 18 (1987) 96, S. 321-330    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0342-1589
SchlagwörterGewalt; Recht; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Drama; Literaturunterricht; Textinterpretation; Wilhelm Tell; Politisches Handeln; Widerstand (Pol); 18. Jahrhundert; Didaktische Erörterung; Diskussion; Schiller, Friedrich von
AbstractIm Zentrum des Beitrags steht die Frage, ob Wilhelm Tell den Rueckgriff auf revolutionaere Gewalt legitimieren kann. Nach einem kurzen Ueberblick ueber die Rezeptionsgeschichte der Schillerschen Figur bei diversen aufstaendischen Gruppen im 18. und 19. Jahrhundert referiert der Verfasser die Stellungnahmen von Philosophen und Schriftstellern - u. a. Kant und Boerne - die sich kritisch mit dem Werk auseinandergesetzt haben. Vor dem Hintergrund einer Diskussion der Begriffe "gerechte Gewalt" und "Widerstandsrecht" und dessen, was Schiller darunter verstand, wird deutlich, dass der Wilhelm Tell durchaus als Legitimationsfigur misszuverstehen ist. Deswegen aber sollte die Schrift als schulische Lektuere nicht wegfallen, sondern im Gegenteil Anlass sein, die Gewaltdiskussion in der hier vorgefuehrten Dimension aufzunehmen.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Diskussion Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code