Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchuele, Klaus
TitelPolitische Landeskunde und kritische Fremdsprachendidaktik. Plaedoyer fuer den fremdsprachendidaktischen Inhalt.
QuellePaderborn: Schoeningh (1983), 118 S.    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Abbildungen; Tabellen; Grafiken
ZusatzinformationInhaltsverzeichnis
Sprachedeutsch; französische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-506-78208-8
SchlagwörterRollenspiel; Lernen; Motivation; Didaktik; Didaktische Grundlageninformation; Handlungsorientierung; Lehrwerkanalyse; Unterrichtsmaterial; Linguistik; Textarbeit; Fremdsprachenunterricht; Französisch; Landeskunde; Politik; Authentizität; Interferenz
AbstractIm Anschluss an eine kritische Auseinandersetzung mit dem Landeskundekonzept, wie es G. Baumgratz, D. Menyesch und H. Uterwedde in "Landeskunde mit Pressetexten" (Tuebingen: Deutsch-Franzoesisches Institut, 1978) vorgelegt haben, definiert der Autor politische Landeskunde als gesellschaftstheoretisch, nicht nationalstaatlich legitimiert. Politische Landeskunde achtet auf Gemeinsamkeiten zwischen Laendern staerker als auf die Unterschiede und leitet die strukturelle Gleichheit buergerlich kapitalistischer Staaten aus Entwicklungstendenzen des sozio-oekonomischen Systems und aus den Zielen der sozialen Bewegung ab. Sie deklariert als ihre Absicht, die nach Pruefung auf Gleichheit oder Verwandtschaft mit deutschen Gegenstaenden fremd und unterschiedlich erscheinenden Gegenstaende des Auslands in ihrem zielsprachlichen Zusammenhang darzustellen. Ausserdem kommt es ihr darauf an, solidarisches Denken und Handeln im internationalen Feld zu erzeugen. Der Autor lehnt alle Ansaetze landeskundlichen Fremdsprachenunterrichts ab, die davon ausgehen, dass Inhalte sich aus der Sache selbst ergeben, und versucht eine Anbindung an die sogenannte Taetigkeitstheorie. Seine eigenen Ueberlegungen und Vorschlaege erprobt und erlaeutert er an Textbeispielen, in denen sich Probleme der Authentizitaetskontrolle, der Didaktisierung authentischer Texte, der Inhaltskontrolle, der Unausweichlichkeit normativer Entscheidungen bei der Unterrichtsplanung, des handlungsbezogenen Lernens und der Gruppenarbeit widerspiegeln.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code