Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

InstitutionHessisches Institut fuer Lehrerfortbildung (Fuldatal). Hauptstelle Reinhardswaldschule
TitelFaschismus in der Region. Ruestungsindustrie u. Zwangsarbeit in Allendorf.
QuelleFuldatal: Hessisches Inst. fuer Lehrerfortbildung (1990), 73 S.    Verfügbarkeit 
ReiheErgebnisse regionaler Lehrerfortbildung in Hessen. Aussenstelle Marburg
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie; Graue Literatur
SchlagwörterUnterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Regionalgeschichte; Nationalsozialismus; Politische Bildung; Materialsammlung; Rüstungsindustrie; Zwangsarbeiter; Graue Literatur; Hessen
AbstractDie Dokumentensammlung zur Ruestungsindustrie in Allendorf (heute: Stadtallendorf) kann im Unterricht eingesetzt werden, um zu verdeutlichen, dass es auch in der Region, in der wir leben, Menschen gab, die unter der nationalsozialistischen Herrschaft leiden oder sterben mussten. Der faschistische Staat brauchte zum Ausgleich der massenhaften Einberufung zum Militaer Arbeitskraefte. Da Frauen aufgrund ideologischer Hemmnisse nur bedingt einsatzfaehig waren, versuchte man den Mangel zunaechst durch Kriegsgefangene zu beheben. Seit 1940 wurden systematisch Zwangsarbeiter aus Osteuropa rekrutiert; bis zu 5 Millionen Menschen mussten unter elenden Bedingungen Arbeitsdienste leisten. Anhand der Dokumente lassen sich die Zusammenarbeit von Industrie und dem nationalsozialistischen Regime, die rassistische Ideologie, die Bedeutung des von Goebbels eingefuehrten Begriffs "Vernichtung durch Arbeit", die Behandlung der Kriegsgefangenen und KZ- Insassen sowie andere Auswirkungen der faschistischen Ideologie erarbeiten. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Ruestungsindustrie und Zwangsarbeit in Allendorf.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf.
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code