Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorLuehring, Frank
TitelDie Berichtspflicht des Jugendgerichtshelfers und ihre Grenzen.
QuelleFrankfurt, Main: Lang (1992), 160 S.    Verfügbarkeit 
Zugl.: Passau, Univ., Diss.
ReiheEuropaeische Hochschulschriften. Reihe 2, Rechtswissenschaft. 1265
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Monographie
ISBN3-631-45158-X
SchlagwörterSozialisation; Jugendstrafrecht; Recht; Kriminalität; Dissertation; Jugendgerichtshilfe; Hochschulschrift; Jugendlicher
AbstractDie Jugendgerichtshilfe ist in juengster Zeit Gegenstand zahlreicher kontroverser Eroerterungen. Insbesondere wird dabei versucht, den durch den Aufgabendualismus bestehenden Rollenkonflikt - Gerichtshilfe auf der einen, Beratung und Betreuung auf der anderen Seite - zugunsten der Beratungstaetigkeit aufzuloesen. Die vorliegende Arbeit befasst sich mit der Rechtmaessigkeit derartiger Bestrebungen. Sie eroertert zunaechst die Frage, inwieweit die Jugendgerichtshelfer generell zur Berichterstattung verpflichtet sind. Im weiteren Verlauf wird dann geklaert, ob bestimmte Vorschriften oder Rechtsgrundsaetze (z. B. § § 61 ff SGB VIII oder das Verhaeltnismaessigkeitsprinzip) die Berichtspflicht der Jugendgerichtshelfer einschraenken koennen. Ein weiterer Schwerpunkt betrifft die umstrittene Problematik der Belehrungspflicht der Jugendgerichtshelfer sowie die damit im Zusammenhang stehende Annahme von Verwertungsverboten.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code