Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorHepp, Gerd
TitelErziehung im Spannungsfeld von Familie und Schule.
QuelleIn: Lehren & lernen, 16 (1990) 1, S. 6-21    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0341-8294
SchlagwörterErziehung; Pädagogik; Erziehungswissenschaft; Sozialisation; Familiensoziologie; Familienerziehung; Schule; Schulerfolg; Sachinformation; Kooperation
AbstractDiskutiert werden die Funktion und Problematik von Erziehung im Spannungsfeld von Familie und Schule. Ausgehend von der Tatsache, dass erst Mitte der sechziger Jahre die Soziologie sich der Erforschung des Zusammenhangs von familiaerer Sozialisation und Schulerfolg widmet, werden zunaechst die wichtigsten Erziehungsaufgaben der Familie eroertert. Hier wird, den rechtlich verankerten Erziehungsprimat der Eltern beruecksichtigend, deutlich gemacht, dass die Familie aufgrund ihres hohen Masses an Intimitaet und Affektivitaet der persoenlichen Beziehungen der wichtigste Erziehungsfaktor ist. Die Familie bietet naemlich die optimalen Chancen fuer die Entfaltung der kognitiven Faehigkeiten des Kindes und fuer die Auspraegung seines sozialen Verhaltens. Dann werden moegliche Belastungsfaktoren der erzieherischen Leistungskraft der Familie eroertert, wobei auf die Problematik der Einelternfamilie, auf die zunehmende Erwerbstaetigkeit der Frau sowie auf den Einfluss gesellschaftlicher Rahmenbedingungen (Konsumwelt, Technisierung) eingegangen wird. Die wichtigsten Erziehungsfunktionen der Familie werden dann in ihrer Bedeutung fuer die schulische Erziehung spezifiziert. Hier geht es neben funktionsbezogenen Aufgaben der Familie (Nacharbeiten des Lernstoffes) auch um die eher personalen Hilfen der Familie fuer die Schule (Abfangen von Schulkrisen und Beziehungsproblemen) . Abschliessend wird fuer eine paedagogische Kooperation von Schule und Familie plaediert.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Lehren & lernen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code