Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorButzkamm, Wolfgang
TitelRationaler und ratiomorpher Grammatikerwerb.
QuelleIn: Linguistik und Didaktik, 12 (1981) 45-46, S. 49-64    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch; englische Zitate
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0047-472x
SchlagwörterPsychologie; Lerntheorie; Motivation; Didaktische Grundlageninformation; Grammatik; Kommunikative Kompetenz; Fremdsprachenunterricht; Hörverständnis; Bilingualismus; Muttersprache
Abstract"Ratiomorph" werden solche Leistungen des Menschen genannt, die der Selbstbeobachtung und rationalen Steuerung nicht oder kaum zugaenglich sind. Sprache zu verarbeiten, ist eine ratiomorphe Leistung des Menschen, Sprache zu analysieren, die rationale Leistung des Linguisten. Dennoch koennen die beiden Bereiche nicht scharf getrennt werden; sie sind miteinander verschraenkt. Ihr Verhaeltnis kann als das eines Unterbaus (ratiomorph) zu seinem Ueberbau (rational) angesehen werden. "Ratiomorph" und "rational" werden als Ersatz fuer die Krashensche Dichotomie von "acquisition" und "learning" in Vorschlag gebracht, weil das Konzept Krashens des theoretischen Unterbaus ermangele. Im bewussten Lernen, das durch Automatisierung zu einem spaeteren Zeitpunkt entlastet werden kann, erhalten die Extreme von Unterbau und Ueberbau ein vermittelndes Glied. In Anlehnung an Stephen Krashens Modell (vgl. St. Krashen: Second Language Acquisition and Second Language Learning, Oxford: Pergamon Press, 1981) formuliert und expliziert der Autor vier Thesen, wie der Fremdsprachenunterricht optimiert werden koennte: 1. Das Verstehen hat Prioritaet vor dem Sprechen; 2. Die Lerner muessen von sich aus kommunizieren wollen; 3. Das Verstehen in der Fremdsprache wird auch auf die Muttersprache zurueckgebunden; 4. Die Progression des Lehrmaterials darf den Verstehenshorizont des Lerners immer nur partiell uebersteigen.
Erfasst vonInformationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Linguistik und Didaktik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code