Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorSchmidkunz, Heinz
TitelOzon in der Atmosphaere.
QuelleIn: Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie, 2 (39) (1991) 9, S. 37-38    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0946-2139
SchlagwörterSachinformation; Chemie; Ozon; Erdatmosphäre; Atmosphäre; Lichtabsorption; Ultraviolettes Licht; Ozonloch; Grafische Darstellung
AbstractIn der Atmosphaere gibt es in einer Hoehe zwischen 10 und 20 km gegenueber der uebrigen Gashuelle eine erhoehte Ozonkonzentration. Molekularer Sauerstoff und Ozon absorbieren in einem kreisprozessartigen Reaktionsverlauf ein breites Band der von der Sonne kommenden und fuer Lebewesen schaedlichen UV-Strahlung. Atomares Chlor kann z. B. in diesen Kreisprozess eingreifen und in einem neuen Kreisprozess Ozon kontinuierlich zerstoeren. Dadurch wird der schuetzende Ozonschild abgebaut. In Bodennaehe initiieren Stickoxide einen neuen Kreisprozess, bei dem fortlaufend Ozon entsteht.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Naturwissenschaften im Unterricht. Chemie" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code