Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

TitelBaenkelsang, Moritat, Protestballade in Deutschland.
QuelleIn: Deutsch betrifft uns, (1991) 2, 32 S.    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0178-0417
SchlagwörterRealschule; Gymnasium; Sekundarbereich; Integrierte Gesamtschule; Unterrichtseinheit; Arbeitstransparent; Tafelbild; Unterrichtsmaterial; Ballade; Deutsch; Episches Theater; Literaturgattung; Literaturgeschichte; Literaturunterricht; Text; Volksdichtung; Bänkelsang; Gesellschaftskritik; Biermann, Wolf; Brecht, Bertolt; Bürger, Gottfried August; Reinig, Christa; Ringelnatz, Joachim; Wedekind, Frank; Wolf, Ror
AbstractDer historische Baenkelsang ist eine Mischung aus Wort, Bild und Musik. Berichtet wird eine "unerhoerte Begebenheit", die eine gesellschaftlich affirmative Moral beinhaltet. Der stilisierte Baenkelsang im 19. Jahrhundert behandelt gleiche Themen, veraendert jedoch die Intention. Er steht literarisch auf hoeherem Niveau, und die Moritat dient als Medium der Gesellschaftskritik. Bereits im Sturm und Drang beeinflusste der historische Baenkelsang mit der Entdeckung der Volkspoesie die Balladendichter. Als Beispiel kann die Kunstballade "Leonore" von Buerger gelten. Der literarische Baenkelsang des 20. Jahrhunderts gestaltet das in der Moritat liegende kritische Potential neu, das moralisierende Moment wird kabarettistisch wie bei Ringelnatz oder didaktisch wie bei Brecht aufbereitet. Auch die moderne Ballade nach 1945 vereinigt Elemente des historischen Baenkelsangs und der Moritat. Eine unpolitische Ballade von Christa Reinig und eine Protestballade von Wolf Biermann machen dies deutlich. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Baenkelsang, Moritat, Ballade.
Erfasst vonHessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch betrifft uns" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code