Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

AutorBecher, Uta
TitelVideo als neuentdecktes Unterhaltungsmedium im Alltag nicht nur der Kinder und Jugendlichen in den neuen Bundeslaendern.
QuelleIn: Recht der Jugend und des Bildungswesens, 40 (1992) 3, S. 345-351    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0034-1312
SchlagwörterKommunikationsforschung; Video; Konsumverhalten; Deutschland-Östliche Länder
AbstractNach der Wende explodierte und expandierte der Videomarkt in der ehemaligen DDR. Von den moeglichen Gruenden fuer diesen Sachverhalt erlaeutert die Autorin folgende - neben anderen - als gravierend: in der Videogebrauchsentwicklung liegt eine Spezifik des bekaempften "Individualismus", der jetzt vehement aufgegriffen wird, und die staatliche Reglementierung des Marktes ist nun entfallen. In dem beobachtbaren Videoboom zu Beginn der 90er Jahre deckten sich Konsum- und Profitinteressen. Hervorstechend war, dass die Unterhaltung aus der Action-, Horror- und Erotikgenres den Hauptstellenwert auf dem Gebiet der Videos bekam. Erste Ergebnisse aus einer Studie belegen allerdings auch, dass Konsumgewohnheiten differenziert zu betrachten sind.
Erfasst vonDeutsches Jugendinstitut, München
Update1998_(CD); 2001/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Recht der Jugend und des Bildungswesens" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen Ausführen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code