Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Herzog, Walter
Titel: Müssen Forschung und Lehre eine Einheit bilden? Einspruch gegen ein Dogma der pädagogischen Hochschulen.
Quelle: In: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 33 (2015) 1, S. 152-163
Dokument online lesbar. Link öffnet Datei in neuem Fenster.Volltext  Pfeil auf den Link... Link als defekt melden     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: online; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0259-353x
URN: urn:nbn:de:0111-pedocs-139035
Schlagwörter: Lehrerbildung; Einheit von Forschung und Lehre; Pädagogische Hochschule
Abstract: Von verschiedener Seite werden die pädagogischen Hochschulen aufgefordert, das humboldtsche Ideal der Einheit von Forschung und Lehre einzulösen. Darin liegt eine dogmatische Setzung, die der kritischen Prüfung nicht standhält. Der Autor begründet seine Position unter Rekurs auf die Wissensbasis der Lehrprofession, den Stellenwert der Forschung in einer modernen Wissenschaft und die Kompetenzorientierung der Studiengänge der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Anstelle eines Einheitsdenkens empfiehlt er ein Differenzdenken, das es den pädagogischen Hochschulen ermöglicht, das Verhältnis von Forschung und Lehre variabel auszugestalten.

Various stakeholders demand that (Swiss) universities of teacher education implement Humboldt's ideal of a unity of research and teaching. This demand implies a dogmatic stance which does not withstand critical scrutiny. While elaborating his position, the author refers to the knowledge base of the teaching profession, the place of research in modern science, and the focus on competences towards which study programmes of teacher education are oriented. Instead of adhering to the currently demanded uniform thinking, he recommends thinking in distinctions, which would allow universities of teacher education to shape the relationship between research and teaching in a more variable manner.
Erfasst von: Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung, Frankfurt am Main
Update: 2017/3
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: