Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Gudjons, Herbert
Titel: Die Klassenarbeit. Macht und Lust der Klassenarbeit.
Quelle: In: Pädagogik (Weinheim), 40 (1988) 4, S. 8-10
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-422x
Schlagwörter: Klassenarbeit; Leistungsbeurteilung; Sachinformation; Unterrichtsmaterial; Didaktische Erörterung; Leistungsmessung
Abstract: Traditionelle Klassenarbeiten sind fester Bestandteil des Schulalltags. Sie dienen jedoch nicht nur zur Messung einer Schuelerleistung, sondern haben darueber hinaus eine Reihe von "ausserdidaktischen Funktionen", z. B. Information der Eltern, Auslese, Legitimationsfunktion. Der Lehrer kann sie als Machtmittel einsetzen, bei Schuelern erzeugen sie Aengste und Qualen, aber auch differenzierte Abwehrstrategien. Leistungsmessung und die sich anschliessende Beurteilung werden stets von subjektiven Faktoren beeinflusst. Zahlreiche Beurteilungsfehler, die oft mit der Person des Lehrers in Zusammenhang stehen, verhindern "gerechtes Zensieren", obwohl dieser Anspruch besteht. Auch nach Verbesserung unterrichtspraktischer Kompetenzen von Lehrern werden "Klassenarbeiten als traditionelle Form der Leistungsbeurteilung letztlich unbefriedigend" bleiben. Zwei gegenteilige Alternativen sind denkbar: Zum einen koennte verstaerkt mit standardisierten Tests gearbeitet werden. Zum anderen koennten durch bewusst "subjektive paedagogische Stellungnahmen" dem Schueler Rueckmeldung fuer eine Leistung und Vorschlaege fuer die Weiterarbeit gegeben werden. Ziel dabei ist, "den einzelnen Schueler im Lernen zu unterstuetzen und ihn damit leistungstuechtiger und selbstbewusster zu machen".
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik (Weinheim)" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: