Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Grzesik, Juergen
Titel: Geistige Operationen beim Fremdverstehen im Literaturunterricht.
Quelle: In: Der Deutschunterricht, 41 (1989) 4, S. 7-18
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0340-2258
Schlagwörter: Hermeneutik; Fremdverstehen; Kognitionspsychologie; Verstehen; Sachinformation; Deutsch; Literaturwissenschaft; Text; Textverständnis; Dilthey, Wilhelm; Schleiermacher, Friedrich Ernst Daniel
Abstract: Wie koennen Schueler fiktive Personen wie z. B. den Prinzen von Homburg verstehen? Die historische Schule des 19. Jh. geht davon aus, dass Verstehen Resultat einer infiniten Kette von Vergleichsoperationen ist. Bereits bei Schleiermacher findet sich der Ansatz zu einer konstruktivistischen Theorie des Fremdverstehens, die davon ausgeht, dass das Andersartige als Sinnzusammenhang erschlossen werden muss. Das geschieht in einem komplizierten Prozess der Konstruktion von Sinn unter der operativen Verwendung von Weltwissen. Was jedoch an operativen Faehigkeiten aktualisiert wird, haengt von der Absicht ab. Jemand, der ein Vorurteil bestaetigen will, stellt andere Sinnzusammenhaenge her als derjenige, der es ueberpruefen will. Doch die Kombination von Operationen fuer eine bestimmte Absicht ist erlernbar. Im Literaturunterricht geht es zunaechst darum, Sinnzusammenhaenge zwischen dem Handeln der dargestellten Personen herzustellen. Weiter koennen nicht dargestellte Zusammenhaenge erschlossen werden. Ausserdem kann man sich die Perspektive der handelnden Personen oder des Autors zu eigen machen. Emotionen und Vorurteile muessen bewusst gemacht werden, denn die emotionale Komponente des Verstehens wird haeufig ausschlaggebend, sie laesst sich nicht ausschalten, allenfalls beeinflussen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Der Deutschunterricht" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: