Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Garbe, Joachim
Titel: Das also war des Pudels Kern. "Gefluegelte Worte" und ihr Ursprung.
Quelle: In: Praxis Deutsch, 16 (1989) 96, S. 30-37
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0341-5279
Schlagwörter: Schuljahr 09; Schuljahr 10; Sekundarstufe I; Unterrichtseinheit; Arbeitsblatt; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Gedicht; Geflügeltes Wort; Literaturgeschichte; Sprachgebrauch; Sprachgeschichte; Bild; Schiller, Friedrich von
Abstract: Jeder benutzt zuweilen ein gefluegeltes Wort, meistens ist dem Sprecher die Herkunft unbekannt. Sehr viele gefluegelte Worte stammen aus dem traditionellen Bildungsgut, insbesondere den Werken von Goethe und Schiller. Am Beispiel von Schillers "Lied von der Glocke" soll deutlich werden, welche Teile eines Klassiker-Textes zu "gefluegelten Worten" wurden. Ausserdem soll geklaert werden, welche Absicht sich mit dem Gebrauch verbindet und wie sich der aktuelle Umgang mit gefluegelten Worten darstellt. Den Schuelern wird zunaechst eine Liste mit bekannten Formulierungen (darunter einige Zitate aus Schillers "Glocke") vorgelegt, sie klaeren die Bedeutung und stellen Vermutungen ueber die Herkunft an. Es folgt die Erarbeitung des literarischen Textes, der sich als Zitatenlieferant wie ein Katalog von Buergertugenden liest. In der Weiterarbeit kann der Bekanntheitsgrad der Schiller-Zitate bei Eltern, Mitschuelern oder Lehrern ueberprueft werden. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Gefluegelte Worte.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: