Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Fingerhut, Karlheinz
Titel: Sieben Thesen zur literaturdidaktischen Unterscheidung von Figur und Person.
Quelle: In: Diskussion Deutsch, 19 (1988) 104, S. 651-656     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-1589
Schlagwörter: Rezeption; Didaktik; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Literarische Figur; Literatur; Literaturanalyse; Didaktische Erörterung; Interpretation
Abstract: Der Leser verfertigt sich nach einem Konzept, das der Wahrnehmung wirklicher Personen entspricht, Bilder von literarischen Figuren. Dieser Prozess ist gesteuert durch den Autor. Eine Aufgabe der Leseerziehung ist es, das Personen-Konzept des Autors und des Lesers - insbesondere bei Abweichungen - deutlich zu machen. Didaktische Modelle zielen meistens auf eine Form der Identifikation mit literarischen Figuren, eine verstehende Adaption. Wenn die Personen-Konzepte des Autors und des Lesers sich jedoch als asymmetrisch erweisen, muss das Ziel die gedankliche Auseinandersetzung sein. Die Interpretation muss analytisch und historisch vorgehen, wenn z. B. literarische Figuren ihre eigene Geschichte haben (Odysseus), wenn fruehere Personen-Konzepte von heutigen abweichen (etwa Helden des hoefischen Romans). Man muss die Umwandlung von literarischen Figuren zu Personen selbst thematisieren. Diese Art des sentimantal- reflektierenden Lesens im Unterschied zum naiv- verstehenden im Sinne von Schillers Begrifflichkeit muss erlernt werden.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Diskussion Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: