Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kronenberg, Martin
Titel: Im Geiste des heiligen Benedikt. Besuch in d. Klosterschulen St. Gallens.
Quelle: In: Praxis Geschichte, (1989) 6, S. 20-25
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-5374
Schlagwörter: Schule; Sekundarstufe I; Klosterschule; Unterrichtsmaterial; Text; Geschichte (Histor); Geschichtsunterricht; Kulturgeschichte; Mittelalter; Bild; Grafische Darstellung; Materialsammlung
Abstract: Die Beschaeftigung mit den Klosterschulen des Mittelalters gibt den Schuelern Gelegenheit, sich mit der eigenen Schulrealitaet auseinanderzusetzen. Ziel der ab dem 7. Jh. gegruendeten Klosterschulen war die Ausbildung des geistlichen Nachwuchses. Ab dem 9. Jh. entstand neben der inneren Schule auch eine sogenannte aeussere Schule fuer die Unterrichtung des Weltklerus. Die Novizen kamen meist im 7. Lebensjahr ins Kloster, waren von Anfang an einem strengen, gleichfoermigen Tagesablauf unterworfen und unterlagen einer staendigen Kontrolle durch aeltere Moenche. Unterrichtsziel in der ersten Phase war das Erlernen des Kirchenlateins, des Lesens und Schreibens sowie der Grundkennntisse der Mathematik. Fuer die externen Schueler endete damit die Ausbildung. Die Novizen absolvierten danach das Studium der "Sieben Freien Kuenste", das sieben Jahre in Anspruch nahm. Nur einige Schueler wurden anschliessend von Aebten in Theologie und anderen Wissenschaften unterrichtet. Koerperliche Zuechtigungen zur Disziplinierung waren an der Tagesordnung. Die Materialien sind mit Fragen und Anregungen fuer das Unterrichtsgespraech versehen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Klosterschulen des Mittelalters.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Geschichte" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: