Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Pietrzok, Wolfgang
Titel: Die Handzeichnung in der Sekundarstufe II.
Quelle: In: BDK-Mitteilungen, 24 (1988) 2, S. 11-13     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0005-2981
Schlagwörter: Schuljahr 11; Sekundarstufe II; Gymnasium; Grundkurs; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Bild; Bildbetrachtung; Bildnerisches Gestalten; Kunsterziehung; Visuelle Kommunikation; Zeichnen; Technik
Abstract: Der Handzeichnung in der Sek. II wird hier eine besondere Rolle zugewiesen. Sie wird als Basis fuer die meisten bildnerischen Prozesse und auch im pragmatischen Sinn als ein geeignetes Medium angesehen, das ueber das Selbstzweckhafte hinaus benutzt werden kann, um Sachverhalte zu strukturieren und zu klaeren (Architektur, Plastik, Malerei, Design usw.). Ausgehend von den Lernvoraussetzungen der Schueler, naemlich dass sie naturalistische Vorlieben einbringen, hat sich der Atuor fuer die malerische Bleistiftzeichnung entschieden. Als Lernhilfe wurde ein "Arbeitsbogen Zeichnen" hergestellt. Ergaenzend wurden Quellentexte aus der "Geschichte der Handzeichnung" behandelt. Fuer die anschliessende thematische Aufgabe wurde das Gemaelde "Die Erwartung" von R. Oelze als Zitatvorlage ausgewaehlt. Die Schueler sollten sich an der zeichnerischen und kuenstlerischen Vorlage (kritischer Realismus) orientieren, um ebenso eine kuenstlerische Aussage zu den gesellschaftlichen Problemen der Gegenwart zu zeichnen. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Die Handzeichnung in der Sekundarstufe II.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "BDK-Mitteilungen" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: