Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Menzel, Wolfgang
Titel: "Die unwiderstehliche Macht der Saetze". Lange Saetze bei Duerrenmatt - u. a.
Quelle: In: Praxis Deutsch, 15 (1988) 90, S. 58-60
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0341-5279
Schlagwörter: Vergleich; Sekundarstufe II; Gymnasium; Unterrichtsplanung; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Grammatik; Literatur; Literaturanalyse; Novelle; Satzbau; Sprachunterricht; Stil; Syntax; Text
Abstract: In der Novelle "Der Auftrag oder vom Beobachten des Beobachters" hat Duerrenmatt den Nebensatz zum Konstruktionsprinzip gemacht. Jedes Kapitel besteht nur aus einem Satz, wobei der laengste elf Seiten umfasst. Damit zwingt der Autor den Leser, genau zu lesen. Andererseits wurde die sprachliche Konstruiertheit der Novelle als "ueberfluessige Kuenstlichkeit" kritisiert. Im Unterricht der Oberstufe ist es moeglich, die Funktion dieses Stils in einer vergleichenden Analyse zu erarbeiten. Zum Vergleich bieten sich die ersten Saetze aus Kleists "Das Bettelweib von Locarno", Sueskinds "Das Parfum" und Thomas Manns "Tonio Kroeger" an. Es kann gezeigt werden, dass Kleist dramatisiert, waehrend Mann ordnet und parallelisiert. Sueskinds Stil ist reihend, aufzaehlend und wiederholend. Dagegen bilden die Sequenzen bei Duerrenmatt eine endlose Folge, sie gehen auseinander hervor und muenden ineinander. UNTERRICHTSGEGENSTAND: Novelle im Sprachunterricht.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis Deutsch" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: