Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schoen, Stephan
Titel: Bewegung geladener Teilchen in elektrischen und magnetischen Feldern.
Quelle: In: Praxis der Naturwissenschaften. Physik, 36 (1987) 5, S. 7-11     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0177-8374; 0342-8729
Schlagwörter: Sekundarstufe II; Sachinformation; Computersimulation; Software; Leistungskurs; Bewegung (Phys); Elektrisches Feld; Elektrizitätslehre; Ion; Magnetisches Feld; Physik; Grafische Darstellung
Abstract: Ein Computerprogramm, das sogenannte 'Wienfilterprogramm' wird vorgestellt, das es gestattet, die Bahnen elektrisch geladener Teilchen in gekreuzten homogenen elektrischen und magnetischen Feldern zu simulieren. Das vom Paedagogischen Zentrum des Landes Rheinlandpfalz, Bad Kreuznach, mit ausfuehrlicher Beschreibung und Hinweisen zum Unterrichtseinsatz erhaeltliche Programm ist fuer den Apple IIe mit Z 80- Karte in der Programmiersprache Turbo-Pascal geschrieben. Es nutzt, wie detailliert dargestellt ist, das nach dem beruehmten Physiker W. Wien (1864-1928) benannte Wiensche Geschwindigkeitsfilter, nach dem Teilchen, deren Geschwindigkeit der Wienschen Bedingung v=E/B genuegt, ohne Ablenkung die gekreuzten Felder durchfliegen. Feldgroessen und Teilchengeschwindigkeiten lassen sich waehrend des Grafikbetriebs unmittelbar variieren, zur Variation anderer Groessen muss ein Aenderungsmenue aufgerufen werden. Eine BASIC-Version des Programms liegt bei.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Praxis der Naturwissenschaften. Physik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: