Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Heese, Gerhard; Solarova, Svetluse
Titel: Die Anfaenge des Zuercher Blinden- und Gehoerlosenunterrichts in ihrem Verhaeltnis zum kantonalen Erziehungswesen. Dargestellt an d. Person d. Behindertenpaedagogen, Lehrerbildners u. Schulpolitikers Ignaz Scherr (1801-1870).
Quelle: In: Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete, 56 (1987) 3, S. 478-491
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0017-9655
Schlagwörter: Bildungsgeschichte; Schulgeschichte; Blinder; Sonderpädagogik; Sonderschule; Theoretische Schrift; Gehörloser; Sehbehinderter; Scherr, Ignaz Thomas; Schweiz
Abstract: In Zuerich wurde der Unterricht fuer blinde und gehoerlose Kinder relativ frueh eingefuehrt ( 1810, 1827). Jene Schule, die diesen Unterricht organisierte, wurde von der Zuercher Hilfsgesellschaft getragen. Die Schule erfuellte insofern ein wichtiges Kriterium von Oeffentlichkeit, als auch unbemittelte Schueler aufgenommen wurden. In der Person von Ignaz Scherr spiegelt sich der Zusammenhang des Unterrichts blinder und gehoerloser Schueler mit dem kantonalen Erziehungswesen im ganzen. Nachdem Scherr der Blindenschule eine Gehoerlosenabteilung angegliedert hatte, lud er die Elementarlehrer der Stadt in seinen Unterricht ein. Er genoss so viel paedagogische Autoritaet, dass er in den Erziehungsrat gewaehlt und 1832 zum ersten Direktor des Seminars Kuesnacht ernannt wurde. Nach dem "Zueri-Putsch" von 1839 wurde er entlassen. Anlass zu diesem historischen Exkurs bietet die kuerzlich erschienene Dissertation von Gertrud Wyrsch-Ineichen ueber Ignaz Scherr (Zuerich, Philosophische Fakultaet I, 1986).
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: