Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Licen, Marina
Titel: "Es" und "man" im Deutschunterricht. Eine kontrastive Analyse des Deutschen und Serbokroatischen.
Quelle: In: Deutsch als Fremdsprache, 17 (1980) 6, S. 364-369
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Grafiken
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0011-9741
Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation; Deutsch; Grammatik; Kontrastive Linguistik; Syntax; Wortschatz; Fremdsprachenunterricht; Serbokroatisch
Abstract: Serbokroatischen Deutschlernenden faellt der richtige Gebrauch deutscher "man"- und "es"-Saetze schwer. Fehler wie "Er wusste nicht, was es geschehen wird" beeintraechtigen zwar nicht die Verstaendlichkeit, sie sind aber symptomatisch fuer einen syntaktischen Strukturunterschied zwischen Deutsch und Serbokroatisch. Da die herkoemmlichen deutschen Grammatiken diesem Problem weniger Aufmerksamkeit widmen, untersucht die Autorin diesen Grammatikbereich genauer und geht von einer Fehleranalyse aus. Es wird festgestellt, dass "es" in drei Funktionsgruppen auftritt: es 1 = Formelement, es 2 = Platzhalter, es 3 = expletives "es". Eine Matrix veranschaulicht, inwiefern diese es- Gruppen satzkonstitutiv, substituierbar und beweglich sind. In bezug auf die Syntax lassen sich in beiden Sprachen zwei Modelle erkennen: 1. In der Position des Subjekts taucht das Formelement "es" oder ein Null- Morphem auf; 2. das Subjekt wird als ein Substantiv im Nominativ realisiert. Der Aufsatz schliesst ab mit einer ausfuehrlichen Erlaeuterung zu den drei es- Funktionsgruppen und einer Zusammenfassung zu "es" und "man" vom Standpunkt des Serbokroatischen aus.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Deutsch als Fremdsprache" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: