Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Erichson, Christa
Titel: Maerchen heute. Resumee u. Konsequenzen aus e. nuetzl. Streit.
Quelle: In: Pädagogik heute, (1987) 12, S. 27-32     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0179-9401
Schlagwörter: Kinderpsychologie; Unterrichtsmaterial; Deutsch; Literaturwissenschaft; Märchen; Didaktische Erörterung
Abstract: Die gegenwaertige Renaissance des Maerchens wird zum Anlass genommen, Auf und Ab in der Maerchenrezeption, - forschung und -kritik Revue passieren zu lassen. Es wird auf die Gefahr verwiesen, dass die aktuelle Rueckbesinnung auf den literarischen und psychologischen Wert des Maerchens sich gegenueber den Ergebnissen sozialhistorischer und ideologiekritischer Forschung sperren koennte. Obwohl Maerchen urspruenglich fuer Erwachsene bestimmt waren, uebten sie geschichtlich durchgaengig eine grosse Faszination auf Kinder aus. Hier liegt die Gefahr ihres ideologischen Missbrauchs, die nur zu bannen ist, soweit unser Reflexionswille nicht erlischt. Fuer die Maerchendidaktik ist ein philosophischer Ansatz wenig brauchbar; wichtig erscheint ein konzeptionelles Procedere, welches das Spannungsverhaeltnis zwischen den historisch gebundenen Ursprungssituationen, deren, weil schriftlich fixiert, gesellschaftliche Dynamis eingefroren ist, und der gegenwaertigen Lebensrealitaet der Kinder einbegreift. Es ergibt sich eine historisch- komparative Methode, die am Alltagswissen und an Alltagssituationen der Kinder ansetzt.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogik heute" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: