Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Westphalen, Klaus
Titel: Gymnasium als Sprachenschule. Fremdsprachen am Gymnasium: Ja, aber welche?
Quelle: In: Schulpraxis, 3-4 (1984) 4, S. 50-51     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch; deutsche Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0720-8634
Schlagwörter: Psychologie; Bildungspolitik; Gymnasium; Didaktische Grundlageninformation; Zweite Fremdsprache; Dritte Fremdsprache; Erste Fremdsprache; Fremdsprachenunterricht; Sprachenfolge; Altgriechisch; Englisch; Französisch
Abstract: Im ersten, grundsaetzlichen Teil des Aufsatzes begruendet der Autor den trotz der technisch- industriell ausgerichteten Zivilisation noch immer recht starken Anteil fremdsprachlicher Bildungsangebote in den deutschen Gymnasien, um anschliessend den Bildungswert der "Fundamentalsprachen" Englisch und Latein herauszustellen, weil sie die groesstmoegliche Typenvarianz und darueber hinaus verschiedene "Weltansichten" bieten. Einen dritten Abschnitt widmet er der Sprachenfolge und dem zusaetzlichen Fremdsprachenangebot an Gymnasien. Obwohl er ueber die wuenschenswerte Reihenfolge der Erlernung von Englisch und Latein keinen generell gueltigen Schluss ziehen will, neigt er dazu, aus entwicklungspsychologischen Gruenden Latein als erster Fremdsprache den Vorzug zu geben, jedenfalls solange, wie im englischen Anfangsunterricht die "Pattern Practice" staerker betont wird als das kognitive Verstehen der Sprachmuster. Um den Bildungszielen der Welterfahrung und Studierfaehigkeit noch besser Rechnung zu tragen, empfiehlt er das Erlernen einer dritten Fremdsprache, sei es einer zusaetzlichen Kommunikationssprache wie Franzoesisch oder der weiteren Reflexionssprache Griechisch.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Schulpraxis" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: