Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Sonst. Personen: Titone, Renzo (Hrsg.); Slam-Cazacu, Tatiana (Hrsg.)
Titel: Issues in applied psycholinguistics. (Themenheft).
Quelle: In: Rassegna italiana di linguistica applicata, 17 (1985) 2 - 3, 322 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben; Grafiken; Tabellen
Sprache: englisch; französisch; italienisch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0033-9725
Schlagwörter: Zeitschrift; Kind; Vorschule; Primarbereich; Interaktion; Lernschwäche; Didaktische Grundlageninformation; Methodik; Deutsch; Dialekt; Kontrastive Linguistik; Linguistik; Psycholinguistik; Satz (Ling); Semantik; Syntax; Fremdsprachiger Spracherwerb; Übersetzung; Bilingualismus; Japanisch; Rumänisch; Schriftsprache; Muttersprachlicher Unterricht; Rechtswissenschaft; Soziologie; Sprachbehinderung; Fachsprache; Interferenz; Telefon
Abstract: Band 2 - 3 der Reihe "Rassegna Italiana di Linguistica Applicata" enthaelt vor allem in ueberarbeiteter Form die Mehrzahl der Beitraege des Symposiums zur Psycholinguistik, das im August 1984 im Rahmen des AILA (Association Internationale de Linguistique Appliquée)- Kongresses in Bruessel stattfand. Er ist in zwei grosse Abschnitte gegliedert, die "Applied psycholinguistics: Theoretical and methodological problems, and general perspectives in some fields" sowie "Research trends in applied psycholinguistics today" ueberschrieben sind. Im ersten Teil sind neben der Herausgeberin Tatiana Slama Cazacu, die einleitend auf den Seiten 9 - 18 zum "Warum" und "Wie" der Angewandten Psycholinguistik Stellung bezieht, folgende Autoren vertreten: Leonor Scliar-Cabral ("Mother tongue education at schools in the third world: problems discussed through an experiment among pre-elementary children in Brazil", S. 31 - 40), Hans W. Dechert ("Second language acquisition in light of the production paradigm", S. 41 - 58), Katherine G. Butler ("Semantic processing in normal and language disordered children", S. 59 - 74) und Renzo Titone ("Measurement and evaluation of bilingualism and bilingual education: a psycholinguistic perspective", S. 19 - 30), der auch zum zweiten Teil einen Artikel geliefert hat ("Research trends in applied psycholinguistics: an introductory report", S. 75 - 84). Weitere Beitraege im zweiten Teil stammen von Maria- Grazia Albano, Mirella Faanizzi, Fernanda Gagliardi, Binaca Lovecchio ("Argumentative function in child discourse", S. 85 - 96), Wm. J. Backer ("Measuring the semantic cohesion of sentences", S. 97 - 104), Elisabeta Barbu ("Influence of Romanian as a mother tongue in learning German as a foreign language - Phonetic and suprasegmental levels", S. 105 - 112), Alexandru Crisan ("'Mixed syntax' in the dialogue between pupils: implications in the process of language teaching", S. 113 - 124), Voichita Ghendea ("Relationships between mother tongue - Romanian - and a foreign language - German - in developing rational reading skills in German", S. 125 - 134) , Eliane Koskas ("Stratégies de traduction liées à l'âge, au contexte et à la modalité d'acquisition de L2", S. 135 - 142), James P. Lantolf, William Frawley ("On communicative strategies: a functional perspective", S. 143 - 158), Don R. McCreary ("A Vygotskyan psycholinguistic perspective on the acquisition and loss of Japanese", S. 159 - 172), Katharina Meng ("Sequences for securing understanding in child communication", S. 173 - 186), Guiseppe Mininni ("The ontogenesis of telephone interaction", S. 187 - 189), Maria Antonietta Pinto ("Ecriture en langue nationale et écriture en dialecte: diversité et complémentarité d'approche au réel à l'école primaire", S. 199 - 210), Maria Da Graca Pinto ("The rate of psycholinguistic development and the socio-economic status", S. 211 - 222), Dulce Rebelo ("Problemes d'apprentissage de la lecture", S. 223 - 230), Suzanne Whalen ("Mother-Child interaction: methodological considerations", S. 231 - 242) sowie J. F. Kess, R. A. Hoppe, A. M. Copeland ("Formulation jury instructions: applied linguistics and the law", S. 243 - 256). In der Rubrik "Rassegne" legt Salvatore Scollo die Charakteristika von Aphasien bei Personen dar, die eine der Fernost- Sprachen sprechen ("Charatteristiche dei disturbi afasici in soggetti parlanti lingue dell'Estremo Oriente", S. 267 - 284), Maria Ricciarda Cavosi untersucht die Interferenz bei der Uebersetzung ("L'interferenza nella traduzione", S. 285 - 296), waehrend der auf den Seiten 297 - 302 abgedruckte Beitrag von C. Gentili mit "Sintesi in glottodidattica" betitelt ist.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Rassegna italiana di linguistica applicata" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: