Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Sowinski, Bernhard
Titel: Textlinguistik. Eine Einfuehrung.
Quelle: Stuttgart: Kohlhammer (1983), 176 S.     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Reihe: Urban-Taschenbuecher. 325
Beigaben: Literaturangaben; Grafiken; Register; Tabellen
Zusatzinformation: Inhaltsverzeichnis
Sprache: deutsch; englische Zitate
Dokumenttyp: gedruckt; Monographie
ISBN: 3-17-005835-5
Schlagwörter: Didaktische Grundlageninformation; Aufsatz; Grammatik; Linguistik; Literatur; Lyrik; Oberflächenstruktur; Pragmatik (Ling); Stil; Textsorte; Tiefenstruktur; Fremdsprachenunterricht; Forschungsbericht; Interpretation; Literaturbericht; Übersicht
Abstract: Nach einleitender Schilderung des Interesses, das verschiedene Wissenschaften am Text haben koennen, in der das formale Interesse der Textlinguistik am Text gegen das staerker inhaltlich ausgerichtete Interesse der Theologie, der Journalistik oder der Literaturwissenschaft gehalten wird, bietet der Autor einen Rueckblick auf die Geschichte der Textlinguistik in der Bundesrepublik Deutschland, dessen kritisches Fazit darin besteht, dass sich die deutsche Sprachwissenschaft im Falle der Textlinguistik zwar nicht laenger rezeptiv gegenueber dem Ausland verhalten, aber eine verfruehte Trennung theoretischer und empirischer Arbeiten zu verantworten habe. Ein Blick auf Forschungen in der DDR und im Ausland ergaenzt diese Ausfuehrungen. Um die Vielfalt textlinguistischer Ansaezte ueberschaubar zu machen, werden sodann in systematischem Ueberblick Schwerpunkte textlinguistischer Forschung aufgezeigt: Satz und Text und ihre Abgrenzung, Textproduktion und - rezeption, Texttiefenstruktur und Textoberflaechenstruktur. Von den Arbeitsbereichen der Textlinguistik finden Textpragmatik, Textsemantik, Textgrammatik und Textstilistik besondere Erwaehnung. Schliesslich wird an zwei Prosatexten, einem Gedicht und einem (misslungenen) Schueleraufsatz gezeigt, in welcher Form Textlinguistik fuer die Interpretation poetischer Texte sowie fuer die Herausbildung von Textkompetenz nutzbar gemacht werden kann.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: