Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Fölling-Albers, Maria
Titel: Kind und Schule heute. Von d. Herausforderungen fuer d. Schule durch e. veraenderte Lebenswelt d. Kinder.
Quelle: In: Pädagogische Welt, 44 (1990) 10, S. 440-444     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-8257
Schlagwörter: Kinder- und Jugendforschung; Kindheit; Familiensoziologie; Schulanfang; Schule; Schulpädagogik; Unterrichtsmaterial; Fachdidaktik; Lebenswelt; Schulanfänger
Abstract: Die Qualitaet der Kindheit hat sich in den vergangenen 20 Jahren veraendert. Die Ursachen sind vielfaeltig. Etwa 40% aller Kinder wachsen als Einzelkinder auf. Viele Kinder leben, bedingt durch die zunehmenden Scheidungen, nicht mehr in der Familie, in die sie hineingeboren wurden. Ungefaehr 40% der Muetter von Schulanfaengern sind berufstaetig. Die Verlagerung kindlicher Aktivitaeten in die Wohnungen hat zu einer "Verinselung" (S. 440) der Lebenswelten gefuehrt. Nicht nur das soziale Spielverhalten hat sich geaendert, sondern auch die Freizeit. Kinder muessen schon frueh lernen, die Zeit fuer bestimmte Termine einzuteilen. Durch den fruehzeitigen Umgang mit Medien, insbesondere Fernsehen und Tonkassetten, eignen sich Kinder ein Expertenwissen an, das erheblich von dem ihrer Eltern und der Schule abweicht. Durch die Zunahme auslaendischer Mitschueler muessen Kinder heute frueh tolerantes Verhalten entwickeln. Der Erziehungsstil ist liberaler und offener geworden, und ein "Prozess zunehmender Diversifikation von Kindheitsmustern" (S. 442) ist zu beobachten. Fuer die Grundschule bedeutet diese veraenderte Kindheit, ihre Arbeit nicht nur schulpaedagogisch auszurichten, sondern verstaerkt auch sozialpaedagogische und sozialtherapeutische Ueberlegungen in die Unterrichtsarbeit einzubeziehen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Welt" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: