Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Shuy, Roger W.
Titel: Variability and the public image of language.
Quelle: In: TESOL quarterly, 15 (1981) 3, S. 315-326     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: englisch; englische Zusammenfassung
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0039-8322
Schlagwörter: Bildungspolitik; Didaktische Grundlageninformation; Dialekt; Soziolinguistik; Fremdsprachenunterricht; Politik; Erfahrungsbericht; Vereinigte Staaten
Abstract: Der Autor geht mit der nicht linguistisch gebildeten Oeffentlichkeit der USA ins Gericht und wirft ihr im besonderen vor, die Konzepte "Struktur", "Variabilitaet" und "Bilingualismus" gar nicht oder nur unzureichend zu durchschauen. Er stuetzt sich bei seinen Anmerkungen auf populaerwissenschaftliche Buecher ueber Sprache, auf Zeitungsartikel und Leserbriefe. Allerdings moechte er die der Sprache derzeit entgegengebrachte Aufmerksamkeit nutzen, um weiteren Missverstaendnissen vorzubauen. Er nennt vier Strategien, deren man sich bedienen koennte: 1.) Sprachliche Variabilitaet ist als positives Vorkommnis darzustellen; 2.) Die deskriptive Haltung des Linguisten gegenueber dem Gegenstand Sprache darf nicht als Regelfeindlichkeit erscheinen; 3.) Das Vergnuegen an der Sprache muss der Linguist der weiteren Oeffentlichkeit vermitteln; 4.) Sowohl "schlechte" als auch "gute" Einfluesse der Sprache auf die Gesellschaft muessen vom Linguisten identifiziert und studiert werden.
Erfasst von: Informationszentrum für Fremdsprachenforschung, Marburg
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  



Laut Auskunft der Elektronischen Zeitschriftendatenbank (EZB) ist der Artikel in der Online-Ausgabe der Zeitschrift "TESOL quarterly" kostenpflichtig erschienen



Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "TESOL quarterly" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: