Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Schreiner, Haro
Titel: Auslandsadoption.
Wieviel hast Du Deine Eltern gekostet? Wieviel hat Ihr Kind denn gekostet?
Quelle: In: Unsere Jugend, 43 (1991) 6, S. 265-272
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-5258
Schlagwörter: Adoption; Eltern; Rasse; Adoptionsvermittlung; Kritik; Vorschlag; Ausländer
Abstract: Nachdem es in den reichen Laendern immer weniger Adoptivkinder zu vermitteln gibt, scheinen adoptionswillige Ehepaare auf die Laender der Dritten Welt auszuweichen. Viele dieser Adoptiveltern gehen sehr naiv an die Situation heran und scheitern haeufig. Keinesfalls darf sich die Familie mit einem fremdrassigen Kind abschotten, sie muss sich als Teil des Gemeinwesens verstehen und Kontakt zu anderen Pflege- und Adoptiveltern suchen. 10-12jaehrige Kinder muessen in Jugendgruppen integriert werden als Grundvoraussetzung dafuer, dass sie die Zeit bis zum 18. Lebensjahr in einer Gleichaltrigengruppe verbringen koennen. Bei Maedchen wird auf diese Weise z. B. verhindert, dass sie fuer sexuelle Abenteuer herhalten muessen, aber nicht als Partner in Betracht kommen. Wahrheitsgemaesse Auskunft ueber die Adoption und das Herkunftsland muss den Kindern fruehzeitig vermittelt werden. Seit "terre des hommes" Auslandsvermittlungen eingestellt hat, fehlt in der BRD eine "ordnende Hand", die z. B. auch ungeeignete Elternpaare ausfiltern wuerde. Eine "organisatorische Klammer" durch Adoptiv- und Pflegeelternzusammenschluesse waere dringend erforderlich.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unsere Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: