Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Witte, Erich H.
Titel: Ein Funktionsmodell von Ehe und Partnerschaft.
Quelle: In: Gruppendynamik, 23 (1992) 1, S. 59-76     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Beigaben: Literaturangaben
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0046-6514
Schlagwörter: Befragung; Psychologie; Zwischenmenschliche Beziehung; Ehe; Partnerschaft; Analyse; Konzeption; Modell
Abstract: "Die Forschung ueber intime Sozialbeziehungen, insbesondere ueber Ehe und Partnerschaft, ist in den letzten 10 Jahren zu einer unuebersehbaren Fuelle angestiegen. Gleichzeitig wird die Stagnation auf dem Gebiet der psychologischen Kleingruppenforschung beklagt. Diese beiden Forschungsrichtungen zu verbinden, ist eine notwendige Aufgabe. Dabei muessen ebenso Ansaetze aus der Mikro-und Familiensoziologie sowie aus der Ehe-und Familientherapie als theoretische Ausgangspunkte herangezogen werden. Aus diesen globalen Konzeptionen wird ein Modell erstellt, das den Ablauf des Systems Ehe und Partnerschaft erfassen soll. Ausgehend von diesem Modell wird ein Fragebogen entworfen, der inhaltlich die einzelnen Aspekte zu erfassen versucht. Dieser Fragebogen wird an 131 Paaren zweimal erhoben. Das eine Mal wird der augenblickliche Glueckszustand der Paarbeziehung beschrieben (gluecklich-ungluecklich), das zweite Mal wird eine Veraenderung der Gluecksbeziehung in ihr Gegenteil angenommen und unter dieser veraenderten Bedingung noch einmal bearbeitet. So erhaelt man neben Zustandsbeschreibungen auch Ausschnitte, die besonders fuer Veraenderungen sensibel sind. Insgesamt erweist sich das Systemodell mit leichten Modifikationen als gut geeignet zur Beschreibung des Glueckszustandes von Paarbeziehungen und deren Veraenderungen. " (E. H. Witte, W. Lehmann).
Erfasst von: Landesinstitut für Schule, Soest
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Gruppendynamik" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: