Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autoren: Noller, Peter; Paul, Gerd
Titel: Der computerisierte Weg in die Erwachsenenwelt.
Ergebnisse der Studie Jugendliche Computerfans.
Quelle: In: PÄD extra, 20 (1992) 6, S. 27-30     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0933-7997; 0943-0598
Schlagwörter: Subkultur; Lebensplanung; Junge; Medienerziehung; Computer; Technologie; Jugendlicher
Abstract: Mitte der achtziger Jahre wurden Chancen und Risiken der Computertechnologie vielfach am Beispiel der sogenannten "Chip- Generation" oder der Subkultur der jugendlichen Hacker diskutiert. Die computerbegeisterten und haeufig auch programmierenden Jugendlichen standen einerseits als besonders anfaellig fuer eindimensionales "digitales Denken", "soziale Isolation", "Realitaetsfremdheit" oder eine "technisierte Persoenlichkeit", andererseits galten die "Computer-Kids" als Beispiel fuer den zukuenftigen Umgang mit dieser Technologie. Die Studie "Jugendliche Computerfans", die vom Bundesministerium fuer Forschung und Technologie im Rahmen des "Verbunds sozialwissenschaftliche Technikforschung" finanziert und am Institut fuer Sozialforschung, Frankfurt, durchgefuehrt wurde, stellt die Frage, welche Bedeutung die intensive Beschaeftigung mit Computern im Alltag hat: Untersucht wurden der Stellenwert des Computers im Leben der Jugendlichen, seine Bedeutung fuer Lebensentwuerfe und Orientierungen sowie die Persoenlichkeitsentwicklung der Computerfans.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "PÄD extra" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: