Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Kraus, Josef
Titel: Nichts ist ungerechter als die gleiche Behandlung Ungleicher.
Quelle: In: Wirtschaft und Erziehung, 44 (1992) 6, S. 188-192
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0174-6170
Schlagwörter: Bildungspolitik; Bildungsreform; Schulpolitik; Schulgesetz; Sachinformation; Kritik; Vortrag; Deutschland-BRD; Hessen
Abstract: Die bisherige Bildungspolitik hat zu einer Akademikerschwemme und zur Vernachlaessigung der beruflichen Bildung mit einhergehendem Mangel an Auszubildenden gefuehrt. Sie hat Leistungsfeindlichkeit gefoerdert und das gegliederte Schulsystem zu einer Einheitsschule reduziert. Diese Entwicklung verstoesst gegen das Elternrecht, die Schullaufbahn ihrer Kinder zu bestimmen, gegen die notwendige differenzierte Foerderung unterschiedlicher Begabungen und schwaecht die Konkurrenzfaehigkeit unserer sozialen Marktwirtschaft. Als Konsequenz waere eine moeglichst breite Differenzierung des Schulsystems noetig. Im Entwurf zum neuen hessischen Schulgesetz hat man diese Tendenzen nicht erkannt, da Eignung als Voraussetzung fuer eine bestimmte Schullaufbahn abgeschafft, die Schulformen einer Verstufung weichen sollen und die zu schaffenden Bildungsgaenge keine Wahlfreiheit mehr ganrantieren. Ausserdem wird in Kernfaechern der Unterricht gekuerzt, was angesichts des bevorstehenden europaeischen Binnenmarktes weitere Wettbewerbsnachteile bringen wird. Berufliche Bildung bleibt bildungspolitisches Stiefkind und das Abitur kann bei der relativen Notengebung jeder erreichen.
Erfasst von: Hessisches Landesinstitut für Pädagogik, Wiesbaden
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Wirtschaft und Erziehung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: