Logo Fachportal Pädagogik -Deutscher BildungsserverDeutscher BildungsberichtBildung in DeutschlandHistorische Bildungsforschung online Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung
grün und orangener Balken 1   grün und orangener Balken 3
Logo FIS

FIS Bildung Literaturdatenbank - Vollanzeige

Autor: Ebmeier, Jochen
Titel: Hoheitliche Hilfe?
Familienhelfer in der Zwickmuehle.
Quelle: In: Unsere Jugend, 43 (1991) 5, S. 199-202
   Zusatzinformationen zur Zeitschrift anzeigen     Pfeil auf den Link... Verfügbarkeit 
Sprache: deutsch
Dokumenttyp: gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN: 0342-5258
Schlagwörter: Familienhilfe; Soziale Dienste; Professionalisierung; Berufsbild; Sozialarbeiter; Sozialer Beruf
Abstract: In den neuen Bundeslaendern weicht, seit das Kinder- und Jugendhilfegesetz "Familienhelfer" offizialisiert hat, der bisherige "unbefangene Amateurismus" einer verstaerkten Tendenz zur Professionalisierung, Qualifizierung und Verbeamtung der Familienhelfer. Sozialarbeit machte aus fachpragmatischen Gruenden non- direktive, klientenzentrierte Lebens-Beratung zu ihrer Aufgabe. Sie geriet dadurch in ein Dilemma, bei dem "helfende" und "Hoheits-"Funktion vermengt erscheinen. Der Familienhelfer befindet sich in einer prinzipiellen Schwierigkeit: Hat er "Autoritaet" bei seinen Klienten, so ist es die des Hoheitstraegers, und er gilt als "Spion der Behoerde". Die helfende Beziehung ist unter diesen Bedingungen kaum herzustellen. Findet er jedoch die menschliche Ebene zum Klienten, fehlt ihm die Autoritaet des Fachmanns, und ohne diese ist eine helfende Beratung kaum moeglich. Die einzige Chance des Berufsstandes der Familienhelfer liegt nach Ansicht des Autors darin, ein freiberufliches Element einzufuehren. Die "Loesung" kann nur in einer Entmischung von "helfender" und "Hoheits-"Funktion gefunden werden. Die in West-Berlin eingefuehrten "freien Mitarbeiter" in der Familienhilfe stellen jedoch noch keinen gelungenen Weg dar.
Erfasst von: Deutsches Jugendinstitut, München
Update: 1998_(CD); 2001/1
Verfügbarkeit: Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken

Standortgebundene Dienste

Wählen Sie eine Institution, um dort die Verfügbarkeit zu prüfen:  


Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Unsere Jugend" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular


Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte als Video-Tutorial


Nachweis posten:

 

Nachweis merken:

 
  

Nachweis exportieren:

 


im gewählten Format an:

Permalink als QR-Code: