Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenMischo, Christoph; Wahl, Stefan; Hendler, Jessica; Strohmer, Janina
TitelPädagogische Orientierungen angehender frühpädagogischer Fachkräfte an Fachschulen und Hochschulen.
QuelleIn: Frühe Bildung, 1 (2012) 1, S. 34-44
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ZusatzinformationForschungsdaten, Studiendetails und Erhebungsinstrumente
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; gedruckt; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2191-9186; 2191-9194
DOI10.1026/2191-9186/a000005
SchlagwörterErziehung; Pädagogik; Erziehungsziel; Bildungsqualität; Einstellung (Psy); Einstellungsmessung; Kindergarten; Lehrer; Kindererziehung; Pädagoge; Kindergartenerzieher; Student
AbstractIn einer empirischen Studie wird untersucht, für wie wichtig angehende Erzieher und Frühpädagogen bestimmte Aufgaben und Funktionen einer Kindertageseinrichtung halten, welche Einstellungen zum Lernen sie einnehmen und ob sich Unterschiede zwischen Fachschülern und Studierenden frühpädagogischer Studiengänge auch bei Kontrolle individueller Hintergrundvariablen nachweisen lassen. Es wird deutlich, dass diese Fragestellungen vor dem Hintergrund aktueller Rahmenpläne für die frühkindliche Bildung und der seit Kurzem stattfindenden Ausbildung von Erziehern nicht mehr nur an Fachschulen, sondern auch an Hochschulen besondere Bedeutung erhalten. An der Fragebogenstudie nahmen insgesamt 712 Fachschüler und Studierende im vierten Semester aus deutschlandweit 15 Ausbildungs- und 14 Studiengängen teil. Zur Erfassung wurden einschlägige Testverfahren verwendet. Die Ergebnisse liefern Hinweise darauf, dass sowohl die Fachschüler als auch die Studierenden frühpädagogischer Studiengänge die Ziele von Persönlichkeitsförderung und der Förderung sozialer sowie emotionaler Kompetenz als relativ wichtig einschätzen und eine ko-konstruktivistische Lernauffassung teilen. Darüber hinaus wird deutlich, dass die Fachschüler die Betreuungsfunktion im Vergleich zu den Studierenden für wichtiger halten und eher eine instruktivistische Lernauffassung teilen. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Unterschiede auch bei Kontrolle von individuellen Hintergrundvariablen bestehen blieben, wobei sich auch deutliche Unterschiede zwischen Institutionen eines Institutionstyps nachweisen ließen. Abschließend werden praktische Implikationen dieser Ergebnisse diskutiert. (ZPID).
Erfasst vonLeibniz-Zentrum für Psychologische Information und Dokumentation, Trier
Update2013/1
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Frühe Bildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)