Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inBeckum, Jan van
TitelGeographische Informationssysteme für weiterführende Schulen.
Konsequenzen für den Erdkundeunterricht.
QuelleAus: Schrettenbrunner, Helmut (Hrsg.); Westrhenen, Johan van (Hrsg.): Empirische Forschung und Computer im Geographieunterricht : Niederländisch-deutsches Symposium, Amsterdam 1987. Lüneburg: Selbstverlag des Hochschulverbandes für Geographie und ihre Didaktik e.V. (1988) S. 89-95
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheGeographiedidaktische Forschungen. 17
BeigabenAbbildungen; Literaturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISSN0169-4839
ISBN3-925319-03-4; 90-6809-072-0
SchlagwörterGeoinformationssystem; Geographie; Erdkundeunterricht; Didaktik; Computerunterstützter Unterricht; Lehrmittel; Medieneinsatz; Sekundarbereich;
AbstractImmer mehr geographische Informationen bekommt man mittels sogenannter Geographischer Informationssysteme (GIS), und immer häufiger erhält man Zugang zu diesen Informationen über Kabelnetze und Bildschirme. Im Kielwasser der Computerisierung ist die Datenverarbeitung mit den raumanalytischen Techniken der Geographischen Informationssysteme im Begriff, als ein sowohl für Lehrer als auch für Schüler völlig neues Unterrichtsmittel in den Erdkundeunterricht Eingang zu finden. Die Frage stellt sich nun, welcher Typ GIS ein brauchbares und zweckmässiges Lehrmittel für den Erdkundeunterricht darstellen kann. Welche Rahmenbedingungen müssen erfüllt werden, um die Akzeptanz solcher Systeme zu stimulieren? Und vielleicht wichtiger: Welche geographische Informationen wählt man und in welchem Format sollten sie verfügbar gemacht werden, wenn man eine integrale Benutzung welcher Informationssysteme auch immer im Erdkundeunterricht erreichen will? Im Laufe dieses Beitrages wird versucht, diese Fragen zu beantworten. Dazu wird zunächst der Begriff Geographische Informationssystem erläutert. Darauf folgt ein Ueberblick über die geographischen Informationssysteme für den Unterricht, in dem einige Beispiele mit kurzen Demonstrationen erläutert werden. Dann sollten auch einige pädagogische und didaktische Konsequenzen angesprochen werden, die beim Einsatz von geographischen Informationssystemen unvermeidlich sind. Der Aufsatz schliesst mit einem Blick auf die interessanten Entwicklungen, die sich aus der Verwendung von DIGIS (didaktisches geographisches lnformationssystem) ergeben können. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2022-08
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)