Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inMoskopp, Jakob
TitelBiblische Landesgeschichte im geographischen Unterricht des 19. Jahrhunderts.
QuelleAus: Sperling, Walter (Hrsg.): Theorie und Geschichte des geographischen Unterrichts : 4. Geographiedidaktisches Symposion, Trier, 20. bis 23. Februar 1980. 1. Auflage. Braunschweig: Westermann (1981) S. 212-218
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheGeographiedidaktische Forschungen. 8
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN3-88657-388-5
SchlagwörterBiblische Geschichte; Geographieunterricht; 19. Jahrhundert; Didaktik; Palästina; Karte; Bibel; Landeskunde; Christliche Erziehung; Allgemeinbildung;
AbstractIm 19. Jahrhundert wurde für die 'ein- bis vierklassigen Volksschulen' ausdrücklich die Behandlung der Palästinakarte vorgeschrieben. Dies war - so entsprach es der Intention der Zeit - vom 'biblischen Anastz' her zu interpretieren. Diese 'biblische Landeskunde' vermittelte: a) geographische Kenntnisse, weil durch das Lesen der Palästinakarte das das Erfassen von Höhenstufen, Flußterrassen und Depressionen geübt wurde; b) christliche Bildung , da die Kenntnis der palästinischen Landesnatur auch zum Studium der Bibel führte; c) allgemeine Bildung, weil die biblische Landeskunde geradewegs auf die Geschichte des Alten Orients, die Völkerkunde und die Prähistorie verwies. (Orig.).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2022-08
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)