Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inGräsel, Cornelia
TitelDer Professionsbezug der Forschung zur Lehrerinnenund Lehrerbildung – ein Blick auf die aktuelle Situation in Deutschland.
Paralleltitel: The demands of the profession in research on teacher education – A view of the German situation.
QuelleIn: Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung, 38 (2020) 1, S. 67-78
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN2296-9632
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-217757
SchlagwörterBildungsforschung; Professionalisierung; Lehrerbildung; Lehrerausbildung; Evidenz; Theorie-Praxis-Beziehung; Empirische Forschung; Unterrichtsforschung
AbstractUm die Jahrtausendwende war eine empirische Forschung zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung in Deutschland kaum existent. Durch große Forschungsprogramme, an denen sich zahlreiche Universitäten und Institute beteiligten, konnte dieser Mangel deutlich reduziert werden. In diesen Projekten standen Erkenntnisorientierung und Professionsorientierung nicht im Gegensatz. Insgesamt besteht derzeit in der Empirischen Bildungsforschung der weitgehende Konsens, dass die Verbesserung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung nur gelingen kann, wenn sie sich an gesicherten wissenschaftlichen Ergebnissen orientiert und den zukünftigen professionellen Pädagoginnen und Pädagogen die Fähigkeit des evidenzorientierten Entscheidens vermittelt wird. (DIPF/Orig.)

In Germany, at the turn of the last millennium there was little empirical research on teacher education. Due to large research programmes with many universities and institutes involved, this lack of evidence has decreased considerably. A characteristic of these projects is that research orientation and professional orientation are not in opposition. In general, in the field of empirical research on education there is a broad consensus that the improvement of teacher education programmes at universities depends on sound scientific evidence. Furthermore, teacher training programmes should aim to communicate the importance of considering scientific knowledge in professional decision making.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Beiträge zur Lehrerinnen- und Lehrerbildung" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)