Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inLeonhard, Tobias
TitelFachlichkeit in zwei Praxen zur Geltung bringen. Beiträge der Berufspraktischen Studien zur fachlichen Professionalisierung von Lehrpersonen des Zyklus 1.
QuelleAus: Bachmann, Sara (Hrsg.); Bertschy, Franziska (Hrsg.); Künzli David, Christine (Hrsg.); Leonhard, Tobias (Hrsg.); Peyer, Ruth (Hrsg.): Die Bildung der Generalistinnen und Generalisten. Perspektiven auf Fachlichkeit im Studium zur Lehrperson für Kindergarten und Primarschule. Festschrift für Frau Prof. Dr. Charlotte Müller. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2021) S. 194-209
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheStudien zur Professionsforschung und Lehrerbildung
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7815-2455-2; 978-3-7815-5860-1
DOI10.35468/5860-11
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-222119
SchlagwörterLehrerausbildung; Lehrerbildung; Fachlichkeit; Fachlehrer; Lehramtsstudiengang; Elementarbereich; Primarbereich; Professionalisierung; Grundschulpädagogik; Lehrer; Professionalität; Hochschullehre; Berufspraktikum; Schulpraktikum; Lehrberuf; Berufspraxis; Theorie-Praxis-Beziehung; Schweiz
AbstractDen Ausgangspunkt des Beitrags bildet zunächst die Darstellung grundlegender konzeptioneller Überlegungen zu einem eigenständigen Studienbereich Berufspraktischer Studien. Ausgehend von der Kritik an traditionellen Vorstellungen der Berufspraktischen Studien als ‚Anwendungsfeld zur Verbindung von Theorie und Praxis‘ skizziert der Verfasser eine Alternative, die es möglich macht, die Lehrer*innenbildung generell und die Berufspraktischen Studien im Besonderen systematisch und konzeptionell produktiv(er) zu fassen. Die Fokussierung auf die zentrale Frage des Bandes nach der fachlichen Bildung von Lehrpersonen des Zyklus 1 und den generalistischen Erwartungen an diesen Personenkreis führt im dritten Abschnitt zur Darstellung der derzeit gültigen Gestaltungsprinzipien des Studienbereiches, die auf mehreren Ebenen bezüglich ihrer Chancen und Grenzen ausgearbeitet werden. Hier wird auch untersucht, wie unter diesen Gestaltungsprinzipien die zweifelsfrei auch an Lehrer*innen des Zyklus 1 zu stellenden fachlichen Ansprüche im Studienbereich der Berufspraktischen Studien manifest werden, welchen Anfechtungen sie ‚im Angesicht der zielstufenspezifischen beruflichen Praxis‘ ausgesetzt sind und mit welchen institutionellen Herausforderungen der Studienbereich operiert. Im abschliessenden vierten Abschnitt wird gedankenexperimentell geprüft, welche Potenziale, aber auch welche Limitationen und Friktionen eine konsequente Ausrichtung auf die Leitfigur des Transversalen Unterrichtens für die Berufspraktischen Studien bereithielte. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)