Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenWagener, Anna Lena (Hrsg.)
TitelBill Gates, Kesha und Tom im Siegerland. Kinder und ihre Lernbiografien – Beiträge aus dem Projekt LISA&KO.
QuelleSiegen: Universität, Arbeitsgruppe Primar- und Sekundarstufe (2012), 265 S.
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-221334
SchlagwörterLehr-Lern-Forschung; Kindheitsforschung; Schulbildung; Außerschulisches Lernen; Außerschulischer Lernort; Fachdidaktik; Lernen; Lebenswelt; Lernprozess; Lebensbedingungen; Lernentwicklung; Kind; Jugendlicher; Biografie; Lernbiografie; Kindheit; Lehrerausbildung; Lehramtsstudent; Persönlichkeitsentwicklung; Entwicklungspsychologie; Sozialpädagogik; Soziale Entwicklung; Armut; Sozialer Hintergrund; Familie; Familiensituation; Soziale Herkunft; Soziales Verhalten; Sprachkompetenz; Schriftspracherwerb; Lesen; Projekt; Empirische Forschung; Qualitative Forschung; Quantitative Forschung; Längsschnittuntersuchung; Fallstudie; Methode; Deutschland
AbstractDas Projekt „Lernbiographien im schulischen und außerschulischen Kontext“ (LISA&KO) geht den Verbindungen zwischen lebensweltlichen und schulischen bzw. fachbezogenen Lernprozessen inhaltlich wie auch forschungsmethodisch systematisch nach. Einerseits sollen die Lebensbedingungen und -erfahrungen, andererseits die fachlichen Lernentwicklungen von heutigen Kindern und Jugendlichen in verschiedenen Dimensionen und aus unterschiedlichen Perspektiven über Serien von Fallstudien im Längsschnitt dokumentiert werden. Bereits erprobte qualitative und quantitative Forschungszugänge der gegenwärtigen Lehr-Lern-Forschung und der Kindheitsforschung werden dabei miteinander kombiniert. Im vorliegenden Band werden die Konzeption des Projekts und Erfahrungen aus seiner Umsetzung dokumentiert – ergänzt um eine Reihe von Fallstudien, die Vorgehen und Ertrag des Projekts beispielhaft veranschaulichen. (Autor)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)