Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enGresch, Cornelia; Kölm, Jenny; Kocaj, Aleksander
TitelAmtlich festgestellter sonderpädagogischer Förderbedarf und sonderpädagogische Förderung.
QuelleAus: Stanat, Petra (Hrsg.); Schipolowski, Stefan (Hrsg.); Rjosk, Camilla (Hrsg.); Weirich, Sebastian (Hrsg.); Haag, Nicole (Hrsg.): IQB-Bildungstrend 2016 : Kompetenzen in den Fächern Deutsch und Mathematik am Ende der 4. Jahrgangsstufe im zweiten Ländervergleich. 1. Auflage. Münster; New York: Waxmann (2017) S. 282–290
PDF als Volltext kostenfreie Datei (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN9783830937302
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-154771
SchlagwörterSchüler; Primarbereich; Schuljahr 04; Schülergruppe; Sonderpädagogischer Förderbedarf; Amtliche Statistik; Sonderpädagogische Förderung; Förderschwerpunkt; Lernen; Sprache; Emotionale Entwicklung; Soziale Entwicklung; Vergleich; Ähnlichkeit; Unterschied; Schulart; Förderschule; Allgemein bildende Schule; Deutschland; Sonderschule;
AbstractIm IQB-Bildungstrend 2016 werden [die amtliche Feststellung eines sonderpädagogischen Förderbedarfs (SPF) und die sonderpädagogische Förderung parallel erhoben]. Anhand dieser Daten wird im vorliegenden Beitrag untersucht, wie stark sich die nach diesen Kriterien erfassten Schülergruppen mit SPF überschneiden beziehungsweise unterscheiden. Die Analysen zu dieser Fragestellung, die im vorliegenden Kapitel dargestellt werden, beziehen sich auf Schülerinnen und Schüler mit den Förderschwerpunkten „Lernen (L)“, „Sprache (S)“ und „emotionale und soziale Entwicklung (E)“, die nachfolgend zusammenfassend als „LSE“ bezeichnet werden. Die Ergebnisse werden dabei soweit wie möglich auch nach Schulart (Förderschulen und allgemeine Schulen) differenziert dargestellt. Abschnitt 10.2.2 beschreibt zunächst die beiden Kriterien zur Erfassung eines SPF genauer, um im Anschluss die anhand dieser Kriterien erfassten Schülergruppen empirisch gegenüberzustellen (Abschnitt 10.2.3). Das Kapitel schließt mit einer Diskussion der Implikationen, die sich aus den Unterschieden für eine länderübergreifende Erfassung von Schülerinnen und Schülern mit SPF und somit auch für die IQB-Bildungstrends und weitere Large-Scale-Assessments im Bildungsbereich ergeben. (Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
UpdateNeueintrag 2020-12
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)