Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inBrandmayr, Michael
TitelChancengerechtigkeit und individualisiertes Lernen. Zur Verzerrung zweier Begriffe und ihrer ideologischen Funktion in Österreich.
QuelleIn: Pädagogische Korrespondenz, (2018) 58, S. 53-73
PDF als Volltext kostenfreie Datei  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN0933-6389
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-211078
SchlagwörterChancengerechtigkeit; Bildungssystem; Mittelschule; Österreich; Bildungspolitik; Individualisierung; Individuelle Förderung
AbstractAusgangspunkt des Artikels ist die 2012 gesetzlich verankerte Neue Mittelschule als Regelschule in Österreich, die die Hauptschule abgelöste. Begründet wurde dies durch die Bildungspolitik mit einen Zugewinn an Chancengerechtigkeit im Bildungssystem. Der Autor untersucht diskursanalytisch, wie der Begriff der Chancengerechtigkeit verwendet wurde und wie hierzu der Begriff der Individualisierung in Bezug gesetzt wird. Es wird so ein Begründungszusammenhang der österreichischen Bildungspolitik analytisch sichtbar gemacht. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Pädagogische Korrespondenz" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)