Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enZeuner, Christine; Pabst, Antje
TitelWirkungen von Bildungsprozessen: messbar oder nachweisbar?
Paralleltitel: Impacts of educational processes: measurable or detectable?
QuelleIn: Magazin erwachsenenbildung.at, 14 (2020) 40, 9 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1993-6818
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-206865
SchlagwörterWirkung; Wirkungsforschung; Bildungsforschung; Messbarkeit; Messung; Bildungspolitik; Bildungsprozess; Grundlagenforschung; Evaluationsforschung; Erwachsenenbildung; Effekt
AbstractAuch wenn die Frage nach den Wirkungen von Bildungsmaßnahmen aktuell vermehrt gestellt wird, ist die Wirkungsforschung selbst noch kein explizites Feld der Bildungsforschung. Die Autorinnen legen im vorliegenden Beitrag wissenschaftliche und bildungspolitische Begründungen für die Durchführung von Wirkungsforschung vor. Sie diskutieren die damit verbundenen Herausforderungen, beziehen sich dabei auf bestimmte Formen von Wirkungsforschung und gehen auch auf die Kritik an den Hoffnungen ein, die sich an die Messbarkeit von Bildung knüpfen. Genannt seien etwa die vielschichtigen Erwartungen und Interessen im Bildungsbereich (Politik, Träger und Einrichtungen, Lehrende und Lernende), zeitliche Aspekte der Wirksamkeit von Bildungsprozessen oder die Schwierigkeit, intersubjektive Lernprozesse zu messen. Diese Herausforderungen legen je nach Ebene, Bildungssegment oder Personen, die durch Forschung in den Blick genommen werden, unterschiedliche Methoden und Ansätze für die Messung von Wirkungen nahe. Wichtig seien Transparenz und Nachvollziehbarkeit in Bezug auf mögliche Absichten und Konsequenzen der Forschung. (DIPF/Orig.)

Although the impacts of educational measures are currently under greater investigation, impact research is still not an explicit field of educational research. The authors present scientific and educational policy reasons for conducting impact research. They discuss the challenges that go along with it referring to specific forms of impact research and also examine the criticism of the hopes associated with the measurability of education. The complex expectations and interests in education (politics, providers and institutions, instructors and learners), temporal aspects of the effectiveness of educational processes, and the difficulty of measuring intersubjective learning processes are all mentioned. These challenges suggest different methods and approaches to measuring impacts depending on the level, educational segment or people in the focus of the research. What is important are transparency and accountability regarding possible intentions and consequences of research. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Magazin erwachsenenbildung.at" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)