Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenSöbke, Heinrich; Reichelt, Maria
Titel"Rat(t)en in der Lehre". Über die Spiel(un)lust unserer Studierender am Beispiel digitaler Apps.
QuelleAus: Pfau, Wolfgang (Hrsg.); Baetge, Caroline (Hrsg.); Bedenlier, Svenja Mareike (Hrsg.); Kramer, Carina (Hrsg.); Stöter, Joachim (Hrsg.): Teaching Trends 2016. Digitalisierung in der Hochschule: Mehr Vielfalt in der Lehre. Münster ; New York: Waxmann (2016) S. 163-175
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheDigitale Medien in der Hochschullehre. 5
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-8309-3548-3
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-188967
SchlagwörterStudent; Digitale Medien; Mediennutzung; Anwendung; Smartphone; E-Learning; Lernspiel; Lernsoftware; Motivation; Spielerisches Lernen; Hochschullehre; Quiz; Spiel
AbstractDurch Outcome orientiertes E-Learning kann nicht nur die Fach-, sondern auch die E-Kompetenz gefördert werden. Forschungsergebnisse zum Digital Game-Based Learning erlauben die Annahme, dass insbesondere digitale Lernspiele ein Motivationspotenzial besitzen und auch positiv auf den learning outcome wirken. Dass der praktische Einsatz von Game basierten Lern-Apps in der Hochschullehre mit Herausforderungen verbunden ist, bestätigen eigene Vorarbeiten. In diesem Artikel fassen die Autoren die wesentlichen Erfahrungen zusammen, die wir in vier Einsatzszenarien derartiger Apps gemacht haben. Sie dienen als empirische Grundlage, aus der sie dann Gestaltungsprinzipien für den Einsatz in formalen Bildungskontexten ableiten und darstellen. Eine relevante Erkenntnis ist, dass die intrinsische Motivation zur Nutzung der Lern-Apps um extrinsische Motivatoren – beizutragen durch das Einsatzszenario – ergänzt werden sollte. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)