Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Sonst. PersonenDe Vincenti, Andrea (Hrsg.); Grube, Norbert (Hrsg.); Hoffmann-Ocon, Andreas (Hrsg.)
Titel1918 in Bildung und Erziehung. Traditionen, Transitionen, Visionen.
QuelleBad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2020), 270 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheHistorische Bildungsforschung
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
ISBN978-3-7815-2395-1; 978-3-7815-5827-4
DOI10.35468/5827
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-204615
SchlagwörterHistorische Bildungsforschung; Bildungsgeschichte; Geschichte (Histor); Schule; Jugend; Schülermitwirkung; Lehrerseminar; Mitbestimmung; Reformpädagogik; Jugendbewegung; Kritik; Schülerbewegung; Aufstand; Elternmitwirkung; Nachkriegsgeschichte; Zwischenkriegszeit; Weltkrieg I; Schülerorganisation; Kollektives Gedächtnis; Turnverein; Körpererziehung; Männlichkeit; Patriotismus; Persönlichkeitsbildung; Körperkultur; Leitbild; Körperbild; Geschlecht; Geschlechtsspezifische Sozialisation; Geschlechtergeschichte; Turnen; Jugendkultur; Orientalistik; Interesse; Indienbild; Rezeption; Lehrerfortbildung; Organisation; Politische Kultur; Volksschule; Selbstwahrnehmung; Bildungspolitik; Praxeologie; Lehrer; Neuorientierung; Pädagogik; Reform; Gesellschaft; Positivismus; Evolutionismus; Experimentelle Pädagogik; Kinderpsychologie; Steuerung; Schulbuch; Analyse; Vergleich; Evangelischer Religionsunterricht; Religionsunterricht; Schulbuchforschung; Lebenskunde; Mittelschule; Lehrmittel; Erziehung; Lehrplan; Lehrplanvergleich; Curriculum; Kirche-Staat-Beziehung; Schulsystem; Sozialdemokrat; Schriftsteller; Sozialist; Pädagoge; Historische Persönlichkeit; Pädagogisierung; Biografie; Autobiografie; Linke (Pol); Bildung; Arbeiterbildung; Arbeiterbewegung; Arbeiterklasse; Sozialistische Bildung; Außerschulischer Lernort; Erwachsenenbildung; Politisches Programm; Erziehungsprogramm; Sozialdemokratie; Schulreform; Bildungsreform; Sozialismus; Sozialgeschichte; Kulturgeschichte; Bildungszugang; Schulgemeinde; Quellenkritik; Historische Quelle; Tagore, Rabindranath; Thorndike, Edward L.; Dewey, John; Glöckel, Otto; Bernfeld, Siegfried; 20. Jahrhundert; Zürich; Schweiz; Deutschland; Indien; Deutschland (bis 1945); Tschechische Republik; Tschechoslowakei; USA; Weimarer Republik; Preußen; Preußische Reform; Deutsches Reich; Wien; Österreich
Abstract„1918“ bezeichnet mehr als das Ende des Ersten Weltkriegs. Der Jahresbezug begründet häufig auch bildungsgeschichtliche Narrative. Hingegen fragt der Band nach Gleichzeitigkeiten von Zäsuren und Tradierungen, Brüchen und Kontinuitäten in regionalen, nationalen, europäischen und globalen Perspektiven. Er untersucht vielfältige Paradoxien vermeintlich alter und neuer pädagogischer Kulturen und Praktiken ebenso wie Ambivalenzen der Jugend zwischen Aufbegehren und Anknüpfung an Bildungsideale. Auch die Infragestellung von Schule und Pädagogik, ihre Relegitimierung sowie die Verflechtung von Sozialdemokratie und Sozialismus mit Bildungsreformen und -traditionen werden fokussiert. Damit zielt der Band auf den vielfach beschriebenen «Kampf der Ideologien» in der Zwischenkriegszeit und auf die Zirkulation konkurrierender Wissen, sodass er bildungshistorisch die komplexe Offenheit von 1918 diskutiert. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)