Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenHollenbach-Biele, Nicole; Klemm, Klaus
TitelInklusive Bildung zwischen Licht und Schatten: Eine Bilanz nach zehn Jahren inklusiven Unterrichts.
QuelleGütersloh: Bertelsmann Stiftung (2020), 57 S.
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben, Abbildungen, Tabellen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
DOI10.11586/202003
SchlagwörterInklusion; Bilanz; Entwicklung; Bildungsstatistik; Analyse; Exklusion; Leistungsentwicklung; Empirische Forschung; Wahrnehmung; Einstellung (Psy); Meinung; Perspektive; Schülerzahl; Förderschule; Sonderpädagoge; Sonderpädagogik; Deutschland
Abstract[Die] Analyse gibt einen Überblick über die Befunde, die als belastbar für den Fortschritt des deutschen Schulsystems hin zu einer inklusiven Landschaft gesehen werden können. (...) Kapitel 1 präsentiert eine bildungsstatistische Analyse des Standes der Inklusion auf der Basis der von der Kultusministerkonferenz (KMK) 2020 veröffentlichten Daten zum Schuljahr 2018/19 und der Entwicklung seit 2008/09. Im Mittelpunkt stehen dabei die länderspezifischen Exklusionsquoten. Kapitel 2 beschäftigt sich mit den durch empirische Studien abgesicherten Befunden zu den Wirkungen der Inklusion und nimmt vergleichende Untersuchungen zur Leistungsentwicklung der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in den Blick. Kapitel 3 befasst sich auf der Grundlage ausgewählter Befragungen mit der Wahrnehmung des Unterrichts in inklusiv arbeitenden im Vergleich zu dem in nicht inklusiv arbeitenden Lerngruppen. Dabei liefern aktuelle Daten zu den Erfahrungen von Eltern mit Inklusion einen wichtigen Gradmesser für den „Erfolg“ dieser Reform. Zum Abschluss wird in einem vierten Kapitel ein für die weitere Entwicklung des Projekts „Inklusive Schule“ wichtiger Aspekt beleuchtet: [Es wird betrachtet], wie die Prognosen der 16 Bundesländer zur Entwicklung der Zahlen von Schülerinnen und Schülern an Förderschulen ausfallen. Dieser Aspekt ist für die Personalbedarfsplanung ebenso bedeutsam wie für die regionale Schulentwicklungsplanung. (DIPF/Orig.).
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
UpdateNeueintrag 2020-07
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)