Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorSchmidt, Frederike
TitelDie Bezüge in beide Richtungen denken: Plädoyer für produktive Brückenschläge zwischen Fachdidaktik und Praxis.
QuelleIn: Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur, 23 (2018) 45, S. 11-17
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben; Anmerkungen; Internetadressen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Zeitschriftenaufsatz
ISSN1431-4355
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-203938
SchlagwörterLehrerausbildung; Lehrerbildung; Unterrichtspraxis; Fachdidaktik; Deutschunterricht; Praxissemester; Jena; Deutschland
AbstractDie Beziehung der Deutschdidaktik zur Praxis erscheint als ein fortwährendes Spannungsverhältnis: (1) Probleme bei der Implementation fachdidaktischer Erkenntnisse in das Handlungsfeld Deutschunterricht, (2) Herausforderungen bei der Verständigung zwischen Fachdidaktik und Akteuren im Feld sowie (3) die Wahrnehmung der Praxis als Konkurrentin in der Lehramtsausbildung prägen die Situation, wenn man die Debatten-Beiträge der letzten Ausgabe betrachtet. Spontan ist man versucht zu sagen, dass das divergente Verhältnis von Deutschdidaktik und Praxis – wenn man das Handlungsfeld Deutschunterricht als praktische Disziplin versteht – dem von zwei „fremden Schwestern“ (Terhart 2002) gleicht. Angesichts dieser Familienverhältnisse erscheint umso mehr die Frage virulent, wie Kooperationsformen ausgestaltet und unter welchen Bedingungen erwünschte Ergebnisse in Forschung und universitärer Lehre erzielt werden können. Diese nach wie vor neuralgischen Punkte werden in diesem Beitrag aufgegriffen. Das Augenmerk liegt dabei vornehmlich auf der Situation, wie sie sich aktuell an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ergibt. […] Ausgangsthese für diesen Beitrag ist, dass eine Standortbestimmung nur erfolgen kann, wenn man anerkennt, dass Theorie und Praxis jeweils Eigenlogiken unterliegen und daher ein reflexiver Blick in beide Richtungen vorgenommen werden muss, damit die Schwestern (wieder) ins konstruktive Gespräch kommen. (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Bibliotheken, die die Zeitschrift "Didaktik Deutsch : Halbjahresschrift für die Didaktik der deutschen Sprache und Literatur" besitzen:
Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB)

Artikellieferdienst der deutschen Bibliotheken (subito):
Übernahme der Daten in das subito-Bestellformular

Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)