Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enBudde, Jürgen; Heynoldt, Benjamin; Offen, Susanne
TitelDiversität und Inklusion.
Forschungsmethodische und -methodologische Perspektiven am Beispiel Bildungslandschaften.
QuelleAus: Ottersbach, Markus (Hrsg.); Platte, Andrea (Hrsg.); Rosen, Lisa (Hrsg.): Soziale Ungleichheiten als Herausforderung für inklusive Bildung. Wiesbaden: Springer VS (2016) S. 103-130
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheInterkulturelle Studien
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-13493-8; 978-3-658-13494-5
DOI10.1007/978-3-658-13494-5_7
SchlagwörterInklusion; Differenz; Bildungsforschung; Sonderpädagogik
AbstractDer Beitrag präzisiert die unscharfen Begriffe Diversität und Inklusion im Kontext der sozialen Konstruktion von Differenz in pädagogischen Institutionen und Praktiken. Eine Einordnung in aktuelle Forschungsansätze nimmt methodische und methodologische Herausforderungen ernst. Auf dieser Grundlage diskutiert der Beitrag den Umgang mit diesen Herausforderungen am Beispiel eines Forschungsprojektes zur Implementierung einer kommunalen Bildungslandschaft. Der Schwerpunkt des vorgestellten Forschungsprojektes liegt auf einem multimethodischen und multiperspektivischen Zugang zur Rekonstruktion des Inklusionsverständnisses der beteiligten Akteur*innen in ihren expliziten und impliziten Dimensionen, der Beitrag fragt entsprechend nach Möglichkeiten einer Kombination rekonstruktiver Verfahren und bettet dies in erziehungswissenschaftliche Perspektiven auf Inklusion ein. (Verlag).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2020-11
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)