Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
Autor/inn/enDrieschner, Elmar; Gaus, Detlef
TitelEmotionalisierung - Bangen und Hoffen im Kontext pädagogischer Endzeitdiagnosen.
QuelleAus: Binder, Ulrich (Hrsg.); Oelkers, Jürgen (Hrsg.): Das Ende der politischen Ordnungsvorstellungen des 20. Jahrhunderts.". Erziehungswissenschaftliche Beobachtungen. Wiesbaden: Springer VS (2020) S. 169-184
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
BeigabenLiteraturangaben
Sprachedeutsch
Dokumenttypgedruckt; online; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-658-29191-4; 978-3-658-29192-1
DOI10.1007/978-3-658-29192-1_11
SchlagwörterEmotion; Emotionalität; Globalisierung; Kulturkritik; Pädagogik; Bildungsphilosophie; Bildungspolitik; Europa; Westeuropa; Deutschland-BRD
AbstractDie Stilisierung kultureller Krisen zu Endzeitszenarien ist charakteristisch für Kulturpessimismus jeglicher Art. Der Beitrag systematisiert konjunkturell wiederkehrende Endzeitnarrative in der Pädagogik. Unterschieden wird zwischen Apokalyptiken, die Erlösung durch die Restituierung früherer Verhältnisse erhoffen, und Eschatologien, die in disruptiven Fantasien völlig neuer pädagogischer Ordnungen Heil suchen. Aufgabe von Erziehungswissenschaft ist die Kritik emotionalisierender Apologetik sowie die Entwicklung einer rationalen Gegenwartsdiagnostik, welche die pädagogischen Ambivalenzen hochmoderner Gesellschaften analysiert. (Verlag).
Erfasst vonExterner Selbsteintrag
UpdateNeueintrag 2021-05
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)