Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorKrüger, Johanna
Sonst. PersonenEmke, Martina (Mitarb.)
InstitutionWissenschaftliche Begleitung des Bund-Länder-Wettbewerbs \"Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen\" [Hrsg.]
TitelDokumentation und Reflexion des Webinars "Social Media für Offene Hochschule: Möglichkeiten des Einsatzes von Twitter und Facebook". Webinar Recap.
Quelle(2017), 17 S.
PDF als Volltext  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheAufstieg durch Bildung: offene Hochschulen
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Monographie
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-193761
SchlagwörterDigitalisierung; Zielgruppe; Hochschule; Didaktik; Online; Online-Angebot; Soziale Medien; Hochschuldidaktik; Reflexion (Phil); Strategie; Informationsverbreitung; Digitale Medien; Anwendung; Kommunikationsmittel; Mediennutzung; Online-Kommunikation; Seminar; E-Learning; Deutschland
AbstractDiese vorliegende Zusammenfassung in Form eines Webinar Recaps ergänzt das Webinar „Social Media für Offene Hochschule: Möglichkeiten des Einsatzes von Twitter und Facebook“, welches im Januar 2017 von Martina Emke durchgeführt wurde. Diese bietet ein ausformuliertes Dozierendenprofil, strukturierte Überlegungen zur didaktischen Planung, die schriftliche Darstellung referierter und diskutierter Inhalte sowie eine inhaltliche und methodische Reflexion der Dozierenden. Das Webinar wurde in einer Kooperation des Netzwerks Offene Hochschulen, der Servicestelle Offene Hochschulen Niedersachsen und der wissenschaftlichen Begleitung geplant und durchgeführt. Zielsetzung war es, verschiedene Aspekte von Social Media zu beleuchten und deren Einsatzpotenziale für z. B. die Zielgruppenansprache durch Hochschule, Weiterbildungsakteure und andere Stakeholder herauszuarbeiten. Mit dem Webinar Recap besteht somit die Möglichkeit, das Thema Social Media im Hochschulkontext zu vertiefen.
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Da keine ISBN zur Verfügung steht, konnte leider kein (weiterer) URL generiert werden.
Bitte rufen Sie die Eingabemaske des Karlsruher Virtuellen Katalogs (KVK) auf
Dort haben Sie die Möglichkeit, in zahlreichen Bibliothekskatalogen selbst zu recherchieren.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)