Suche

Wo soll gesucht werden?
Erweiterte Literatursuche

Ariadne Pfad:

Startseite

Literaturnachweis - Detailanzeige

 
AutorenGruhn, Annika; Müller-Naendrup, Barbara
Titel"We don’t need no education!". Hochschullernwerkstätten zwischen Angebot und Nachfrage.
QuelleAus: Hildebrandt, Elke (Hrsg.); Peschel, Markus (Hrsg.); Weißhaupt, Mark (Hrsg.): Lernen zwischen freiem und instruiertem Tätigsein. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt (2014) S. 146-159
PDF als Volltext (1); PDF als Volltext (2)  Link als defekt melden    Verfügbarkeit 
ReiheLernen und Studieren in Lernwerkstätten
Sprachedeutsch
Dokumenttyponline; Sammelwerksbeitrag
ISBN978-3-7815-1997-8 ; 978-3-7815-5375-0
DOI10.35468/5375_10
URNurn:nbn:de:0111-pedocs-193442
SchlagwörterHochschule; Hochschuldidaktik; Lernwerkstatt; Lernen; Lernprozess; Lernumgebung; Lernmethode; Erwartungshaltung; Student; Lernangebot; Lernbegleitung; Instruktion; Konstruktivismus; Entdeckendes Lernen; Siegen; Deutschland
AbstractHochschullernwerkstätten bieten Studierenden Handlungs- und Erfahrungsräume, die im Rahmen von unterschiedlichen offenen Lernsituationen zum selbstgesteuerten Lernen anregen und herausfordern sollen. Die Angebote werden in der Regel von studentischen oder wissenschaftlichen Mitarbeitern entwickelt und durchgeführt bzw. begleitet, über die Lernumgebung sollen die Nutzer zur konstruktiven Arbeit inspiriert werden, vielfach haben die Werkstatt-Veranstaltungen Angebotscharakter. Allerdings sehen sich Lernwerkstattteams immer wieder mit der Frage konfrontiert, ob in diesem Zusammenhang die Antizipation der tatsächlichen Bedürfnisse der Studierenden gelingt und welche Impulse bzw. konzeptionellen Botschaften von den Nutzern überhaupt wahrgenommen werden. [...] Im Rahmen dieses Beitrags stellen die Autoren zuerst kurz die unterschiedlichen Profile der Hochschullernwerkstätten der Universität Siegen vor, anschließend beschäftigen sie sich aus drei unterschiedlichen Blickwinkeln mit der Frage, was Studierende von der Arbeit in Lernwerkstätten und den darin arbeitenden Personen erwarten: Kommt es ihnen entgegen, Angebote und Orte wahrnehmen zu können, die freie und selbstbestimmte Tätigkeiten zulassen – oder entspricht es mehr ihren Erwartungen, über Instruktionen und konkrete Empfehlungen beim Studium begleitet zu werden? (DIPF/Orig.)
Erfasst vonDIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation, Frankfurt am Main
Literaturbeschaffung und Bestandsnachweise in Bibliotheken prüfen
 

Standortunabhängige Dienste
Die Wikipedia-ISBN-Suche verweist direkt auf eine Bezugsquelle Ihrer Wahl.
Tipps zum Auffinden elektronischer Volltexte im Video-Tutorial

Trefferlisten Einstellungen

Permalink als QR-Code

Permalink als QR-Code

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)